flag-usa Deutsch

T3610

T3610 packs ultrahigh-speed frame rates and performance into a compact platform, 50% lighter than the closest equivalents. Back side illuminated (BSI) sensor technology maximizes sensitivity for sub-microsecond exposure times as often required in high-velocity testing. 

  • 38,040 fps at 1280 x 800
  • Exposure Index:
    • Mono 40,000 - 200,000 D
    • Color 12,500 - 64,000 D
  • Up to 256GB RAM
  • FAST option*, 190ns min. exposure
DATENBLATT HERUNTERLADEN

At its full 1 Mpx resolution of 1280 x 800 the Phantom T3610 captures over 38,000 fps. This  38 Gpx/second throughput is maintained through its full range for a top frame rate of 875,000 fps at both 1280 x 32 (standard mode) and 640 x 64 (binned mode). Binned mode increases the vertical resolution of the camera's top frame rates by combining the sensor pixels 2x2. Binned mode is included on both mono and color T3610 cameras, however the output will switch to mono when used on a color camera. 

The frame rates provided by the T3610 are sought after for combustion, impact testing, spray dynamics, and shock wave analysis. Any extremely fast application that can benefit from fast exposures to reduce motion blur and image sensors that offer high light sensitivity will also be an excellent match. The T3610 custom BSI sensor delivers on all fronts, providing native ISO of 40,000D mono and the ability to shoot in environments with limited supplemental light. 

The T3610 includes premium features to enable a variety of applications including: 

  • EDR (Extreme Dynamic Range) provides flash mitigation for ballistic studies by dynamically adjusting exposure in saturated areas of the image.
  • Programmable I/O to interface with DAQ systems and a variety of measurement sensors, which can be recorded and viewed as metadata in Cine files.
  • Remote, standalone operation is achieved by using the on-camera controls, video monitor and CineMag.

*Cinemag V Compatibility is not active at launch, firmware updates are needed.

Key Features

  • Binning Mode - frame rate boost at 640 x 384 and below
  • CineMag V Compatibility*
  • SDI and HDMI video outputs
  • Programmable I/O - Assign and define camera signals
  • 10Gb Ethernet Option

What's in the box? 

  • 280W Power supply with XLR extender
  • Ethernet Cable
  • Mini-SDI video cable
*Printed Manual and PCC Software CD available upon request. 
Canon EF Mount for Flex4K cameras

Canon EF-Fassung für Flex4K

CANON EF-Objektivfassung nur für Flex4K. Enthält Abstimmscheiben für das Backfokus-Gehäuse.
Phantom CineMagV

Phantom CineMag V.

Phantom CineMag V kompatibel mit Kameramodellen der Flex4K-, UHS-, TMX- und T-Serie. Verfügbar bis zu 8 TB
Phantom CineStation IV

Phantom CineStation IV

Download-Station für CineMag IV- und CineMag V-Aufnahmemedien. Enthält den Standard zur Unterstützung von Gb- und 10Gb-Ethernet-Netzwerken.
Pickle Switch, 6' (2m) Cable

Pickle Switch, 2 m langes Kabel

Essiggurkenschalter. Stellen Sie eine Verbindung zum Trigger-Anschluss der Kamera oder des Capture-Kabels, der Breakout-Box oder der Mini-BOB her, um eine Kamera manuell per Knopfdruck auszulösen.
Ja. Die CE-Erklärungen finden Sie auf der Seite für Allgemeine Support-Dokumente: phantomhighspeed.com/support
Ja. Die CE-Erklärungen finden Sie auf der Seite für Allgemeine Support-Dokumente: phantomhighspeed.com/support
Die meisten Phantom-Kameras verfügen über eine feste Größe von dynamischem Hochgeschwindigkeits-RAM. Wenn sich die Kamera im Pre-Trigger-Modus befindet (Sie haben in der Benutzeroberfläche „Capture“ gedrückt), zeichnet die Kamera kontinuierlich Bilder in diesem Speicher auf. Wenn das Ende des Speichers erreicht ist, kehrt sie zum Anfang zurück und die Aufnahme wird fortgesetzt, wobei der Speicher sich ständig überschreibt – bis der Auslöser betätigt wird. Dieses Verhalten wird als „Ringspeicher-Aufnahme“ bezeichnet.

Was Sie am Ende tatsächlich im Speicher haben, hängt davon ab, wie Sie Ihren Trigger eingestellt haben. Er kann so eingestellt werden, dass nur Bilder gespeichert werden, die nach dem Trigger auftreten (100 % Post-Trigger). In diesem Modus werden nach dem Drücken des Triggers alle Bilder überschrieben, die sich bereits im Speicher befinden, und Sie nehmen auf, bis der Speicher voll ist. Anschließend hält die Aufnahme an. Wenn Sie den Trigger so einstellen, dass die Aufnahme gestoppt wird (0 % nach dem Trigger) und alle Bilder bis zum Zeitpunkt des Auslösens gespeichert werden, stoppt die Kamera die Aufnahme einfach bei Betätigung des Triggers und alle Bilder im Speicher vor dem Trigger bleiben gespeichert. Schließlich können Sie den Trigger auf einen beliebigen Wert dazwischen einstellen, z. B. 90 % der Aufnahmen aus der Zeit vor dem Auslösen und 10 % nach dem Auslösen.
Wir testen die ISO für jedes Phantom-Kameramodell nach dem Industriestandard ISO 12232. Wir verwenden die SAT-Methode, die unserer Meinung nach die beste Methode zur Bestimmung der Empfindlichkeit eines Sensors ist. Die SAT-Methode verwendet keine Verstärkung, um die Empfindlichkeit zu erhöhen. Wenn Sie die Verstärkung zur Erhöhung der Empfindlichkeit verwenden, erhöhen Sie auch den Rauschpegel. Eine Verstärkungsanpassung zur Erhöhung der Empfindlichkeit ist bei allen Phantom-Kameras mit Bildverarbeitungswerkzeugen möglich, wenn erhöhtes Rauschen toleriert werden kann.

In den Technischen Daten geben wir oft sowohl einen Tageslicht- (D) als auch einen Wolfram-Wert (T) an, da die Lichtquelle einen wesentlichen Einfluss auf das Ergebnis hat, insbesondere bei monochromen Sensoren. Wenn T oder D nicht angegeben ist, kann davon ausgegangen werden, dass der gezeigte Wert die Variante Tageslicht ist.

Bitte beachten Sie, dass die meisten modernen Phantom-Kameras über eine Belichtungsindexsteuerung verfügen, welche die scheinbare ISO durch die Verwendung von vordefinierten Gradationskurven verstärkt, die auf die Rohbilder angewendet werden. Der Bereich des Belichtungsindex (EI) wird von Vision Research pro Kameramodell festgelegt, um eine optimale Bildqualität über den gesamten Bereich zu gewährleisten.
Wir bieten eine praktische Schulung für Phantom-Kameras in unseren Räumen in Wayne, New Jersey, an. Der zweitägige Lehrgang umfasst sowohl Vorlesungen als auch praktische Einheiten für ein optimales Lernergebnis. Dieser Lehrgang bezieht sich aufr den Einsatz der Kamera bei wissenschaftlichen und technischen Anwendungen.
Schulungen am Kundenstandort sind ebenfalls möglich.

Für Kunden außerhalb Nordamerikas, die Schulungen vor Ort bevorzugen, bieten die meisten unserer internationalen Vertriebspartner Schulungen an, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Wenn es sich bei Ihrer Anwendung um TV- oder Filmproduktionen handelt, sollten Sie Schulungen von AbelCine oder anderen Phantom-Händlern auf der ganzen Welt in Betracht ziehen, die auf diese Anwendungen spezialisiert sind und die sich auf den Markt für „Unterhaltung“ konzentrieren.
Ja. Die CE-Erklärungen finden Sie auf der Seite für Allgemeine Support-Dokumente: phantomhighspeed.com/support
Vision Research versendet monatlich einen Newsletter, der Produktankündigungen, Projektvorstellungen und andere Neuigkeiten enthält. Füllen Sie ein Kontaktformular aus, um in unseren E-Mail-Verteiler aufgenommen zu werden! http://www.phantomhighspeed.com/Contact-Us/Contact-Form
Phantom T-Series

T3610 Back CineMag

(jpg; 5345*3563)
Phantom T-Series

T3610 Front

(jpg; 5345*3563)
Phantom T-Series

T3610 Left Back Angle

(jpg; 5345*3563)
Phantom T-Series

T3610 Left Front Angle

(jpg; 5345*3563)
Phantom T-Series

T3610 Back

(jpg; 5345*3563)
Phantom T-Series

T3610 Right Face

(jpg; 5345*3563)